Dr. Mark Bachofer

Listenplatz 27

Was macht mich aus?

vielseitig, engagiert, gemeinschaftsorientiert

Warum Politik? Warum Gemeinderat?

Ich habe Freude daran, mich in und für die Gemeinschaft einzusetzen. Ich engagiere mich in Vereinen, in der Kommunalpolitik und überall da, wo ich mit anderen zusammen etwas erreichen will. Seit 10 Jahren bin ich im Bezirksbeirat Botnang aktiv und bin somit eines der Zahnrädchen, die Stuttgart mitbewegen.

 

o    Was ist meine Vision von Wohnen in Stuttgart?

Bezahlbarer Wohnraum für alle – auch für junge Familien, Studierende, Berufseinsteiger, Alleinerziehende, sozial Schwache und Senioren.

o    Was ist meine Vision von Mobilität in Stuttgart?

Ein so guter und günstiger ÖPNV, der öffentlich fahren für alle selbstverständlich macht. Das bringt genug Raum für alle, die trotzdem individuell unterwegs sind.

o    Was ist meine Vision von Bildung in Stuttgart?

Soziale Herkunft darf kein Indikator mehr für das Bildungsniveau sein – nicht nur in Stuttgart, überall!  ((104))

Wer ist dein*e Held*in des Tages?

Greta Thunberg

Was ist dein Lieblingsort in Stuttgart?

Monte Scherbelino

Was ist im Alltag für dich unverzichtbar?

Musik machen

Meine Vita:

Botnang. Promovierter Biologe, Produktmanager im Verlag. 47 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Söhne. Betriebsrat, Bezirksbeirat, Vorsitzender u. Musiker im MV Weilimdorf; Stuttgarter Kickers; AG Stadtgeschichte

Ihr direkter Link zum Gremium

Ihr direkter Draht zum Bezirksbeirat Botnang:
Ist Ihnen ein Missstand in Botnang aufgefallen, oder haben Sie Verbesserungsvorschläge zum Allgemeinwesen und zur Politik? Gerne können Sie direkt mit unserem Bezirksbeirat in Verbindung treten:

bezirksbeirat@spd-botnang.de

Ihre SPD-Bezirksbeiräte in Botnang

Dr. Mark Bachofer, Norbert Latuske,
Helga Urban und Wolfgang Mayer-Ernst

Aktuelles aus der Partei

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden