PM 07.04.17: Gerecht geht anders mit Paul Schobel

Veröffentlicht am 12.04.2017 in Pressemitteilungen

Am 9. März war Paul Schobel zu Gast im Bürgerhaus Botnang. Paul Schobel ist ehemaliger Betriebsseelsorger und referierte zum Thema Gerecht geht geht anders - für eine Ökonomie des Teilens“. 

Dabei analysierte er die ungleiche Verteilung des Reichtums, welches das Hauptproblem unserer Weltordnung ist und zeigte mögliche Lösungsansätze auf.  Acht Menschen auf diesem Planeten besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der Menschheit zusammen. Um das Problem an der Wurzel zu packen, brauche es eine neue Weltordnung in der gelernt wird anders zu wirtschaften und natürlich auch anders zu leben. Denn der Kapitalismus und die ihn begleitende, die von ihm erzwungene Politik der Deregulierung sei diesen Herausforderungen nicht gewachsen.

Unsere Ökonomie  müsse folglich noch einmal neu erfunden werden - unter der Maßgabe des weltweiten Teilens.

Freundlicherweise stellt uns Paul Schobel seine komplette Rede zum Download bereit.

Zum Download

 
 

Ihr direkter Link zum Gremium

Ihr direkter Draht zum Bezirksbeirat Botnang:
Ist Ihnen ein Missstand in Botnang aufgefallen, oder haben Sie Verbesserungsvorschläge zum Allgemeinwesen und zur Politik? Gerne können Sie direkt mit unserem Bezirksbeirat in Verbindung treten:

bezirksbeirat@spd-botnang.de

Ihre SPD-Bezirksbeiräte in Botnang

Dr. Mark Bachofer, Norbert Latuske,
Helga Urban und Wolfgang Mayer-Ernst

Aktuelles aus der Partei

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden