13.11.2018 | Aktuelles

Vorstand neu gewählt

 

Auf unserer Mitgliederversammlung am 12. November haben wir unseren Vorstand neu gewählt.

Felix Goldberg (Vorsitzender), Wolfgang Mayer-Ernst (stv. Vorsitzender), Rolf Föll (Kassier), Dirk Bulander (Schriftführer), Saskia Goldberg, Marianne Latuske, Helga Urban, Dr. Mark Bachofer, Karl Bayer und Norbert Latuske (alle Beisitz) wurden für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Neu in den Vorstand gewählt wurden Max Göhner und Markus Haas. Beide werden zukünftig ebenfalls als Beisitzer dem Vorstand angehören. Nicht mehr als Beisitz kandidiert hat Marten Jennerjahn. Wir bedanken uns herzlich bei Marten für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand.

30.06.2017 | Aktuelles

Einladung: "Zeit für mehr Gerechtigkeit": Michael Jantzer im Gespräch

 

Die Demokratien in der westlichen Welt sind instabiler geworden. Viele Menschen fühlen sich abgehängt. Es fehlt der Glaube an faire Chancen für alle. Vielmehr wird ein weiteres Abrutschen in eine sorgenvolle Zukunft befürchtet. Dem gegenüber fordert unser Bundestagskandidat Michael Jantzer: "Wir müssen die wiedergewonnene wirtschaftliche Kraft unseres Landes nutzen um mehr Gerechtigkeit zu schaffen."

10.06.2017 | Aktuelles

Nach dem Vortrag von Hilde Mattheis: Die Bürgerversicherung muss kommen!

 

Der Weg zur Bürgerversicherung

Hilde Mattheis zur dringend benötigten Reform des Gesundheitswesens

 

Nie war die Zeit besser das Gesundheitssystem zur reformieren als jetzt. Aufgrund der Zinsflaute schwächeln die privaten Krankenversicherungen (PKV). Aufgrund der hohen Beiträge wünschen sich viele Bürger in die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) zurück. Hilde Mattheis, Bundestagsabgeordnete aus Ulm, referierte hierüber im Bürgerhaus vor rund 30 Teilnehmern. Zu Gast war auch unser Kandidat im Bundestag, Michael Jantzer, der sich am 20. Juli in Botnang vorstellt.

 

10.06.2017 | Aktuelles

Ute Vogt referierte zu "Globale Gerechtigkeit - was geht uns das an?"

 
Ute Vogt referierte zur globalen Gerechtigkeit

Globale Gerechtigkeit – was geht uns das an?

Ute Vogt referierte im Bürgerhaus

 

Die Botnangerin Ute Vogt sitzt für die SPD im Bundestag. Etwa einmal im Jahr kommt sie in ihren Ortsverein um dort über ein Thema, das sie derzeit beschäftigt zu referieren. Dies war jüngst vor rund 35 Gästen im Bürgerhaus die globale Gerechtigkeit. 

02.05.2017 | Aktuelles

Gründung der Jusos Arbeitsgemeinschaft Stuttgart Innenstadt

 
Logo Jusos AG Innenstadt

Gründung der Jusos Arbeitsgemeinschaft Stuttgart-Innenstadt

Die SPD Ortsvereine Mitte, West, Ost, Nord und Botnang gründen gemeinsame Innenstadt-AG

 

Initiiert von Juso Martin Schmitt aus dem Ortsverein West, trafen sich am 27.04.17 interessierte Jusos und Jusos-Unterstützer*innen im Bewohnerzentrum Raitelsberg  zur Gründungsversammlung der gemeinsamen Arbeitsgemeinschaft. Im Rahmen der Versammlung, an der unter anderem Vertreter aus den Ortsvereinen West (Heiner Scholz), Ost (Wilfried Mader) und Botnang (Felix Goldberg) sowie die beiden Sprecher*innen der Jusos Stuttgart (Anaick Geißel und Felix Kaminski) anwesend waren, wurde der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft gewählt und über die gemeinsame Satzung abgestimmt. Der 5-köpfige Vorstand ist entsprechend Quote mit mindestens je 40 Prozent Männer und Frauen besetzt. Die Mitglieder des Vorstandes sind:

Sprecher*innen: Alessa Trüdinger (Ost) und Gabriel Prinzivalli (Nord)
Kassierer: Dirk Bulander (Botnang)
Weitere Mitglieder: Saskia Geyer (Botnang) und Martin Schmitt (West)

Die neue Arbeitsgemeinschaft möchte regionale und stadtteilbezogene Juso-Projekte und Veranstaltungen vorantreiben und gemeinsame Synergien nutzen. Ein Anliegen der Arbeitsgemeinschaft ist, die Sichtbarkeit der Jusos in den Stadtbezirken zu erhöhen. Wichtige Themen sind unter anderem der Stuttgarter ÖPNV und der Bundestagswahlkampf. Jährlich werden eine Jahreshauptversammlung und mindestens zwei Mitgliederversammlungen stattfinden. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

Listenplatz 27:
Dr. Mark Bachofer

Dr. Mark Bachofer (Foto)Ich habe Freude daran, mich in und für die Gemeinschaft einzusetzen. Ich engagiere mich in Vereinen, in der Kommunalpolitik und überall da, wo ich mit anderen zusammen etwas erreichen will. Seit 10 Jahren bin ich im Bezirksbeirat Botnang aktiv und bin somit eines der Zahnrädchen, die Stuttgart mitbewegen.  

Listenplatz 53:
Markus Haas

Durch meine berufliche Beschäftigung mit dem Gesundheitswesen und dem Bildungssystem sehe ich viele Fehlanreize und Ungerechtigkeiten. Ich möchte im Gemeinderat dafür sorgen, dass lebenslange Bildung nicht vom Einkommen abhängig ist, und das Gesundheitswesen sozial organisiert wird. Im Kommunalen Bereich durch die sinnvolle Gestaltung der städtischen Einrichtungen, in der Bundespolitik durch die Einführung der Bürgerversicherung.

Ihr direkter Link zum Gremium

Ihr direkter Draht zum Bezirksbeirat Botnang:
Ist Ihnen ein Missstand in Botnang aufgefallen, oder haben Sie Verbesserungsvorschläge zum Allgemeinwesen und zur Politik? Gerne können Sie direkt mit unserem Bezirksbeirat in Verbindung treten:

bezirksbeirat@spd-botnang.de

Ihre SPD-Bezirksbeiräte in Botnang

Dr. Mark Bachofer, Norbert Latuske,
Helga Urban und Wolfgang Mayer-Ernst

Aktuelles aus der Partei

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden